Lädt...

Praxisbeispiele

Natürlich fit - Plädoyer für ein „einfaches und bürgernahes“ Bewegen

 

Martin Pichler, Bürgermeister Schönberg

 

 

„Im Nachgang kann ich sagen: eine hervorragende Wahl, den fitalPARC für Bürgerinnen, Bürger und Besucher hier aufzustellen. Die Resonanz: sehr gut!“, bestätigt Bürgermeister Pichler.

 

 

 


Schönberg, der beliebte Markt im Herzen des Bayerischen Waldes, denkt in die Zukunft und ist bekannt für seine Initiativen in den Bereichen Sport, Erholung und Freizeit. Um das bereits umfangreiche Angebot für Bewohner und Urlaubsgäste zu erweitern, wurde ortsnah im Erholungspark „Reinsberger Park“ ein neuartiger Bewegungsparcours errichtet.

„Wir wollten keinen Trimm-Dich-Pfad im klassischen Sinne, sondern eine Einheit als „Trainingsplatz“ und „Treff“ für Jung und Alt“, so Bürgermeister Martin Pichler. Besonders wichtig war eine naturnahe und architektonisch überzeugende Bauweise. Die Entscheidung fiel auf das fitalPARC Konzept.

Der fitalPARC ist eine ganz neue Form des Trimm-Dich-Pfades. Er bietet Stationen und Geräte, die gleichzeitig die Koordination und Kraft schulen – und das mit den unterschiedlichsten Übungen auf einer kleinen Fläche.

Der ideale Standort war schnell gefunden: ein historisch bekannter und einst beliebter Park wartete nur darauf, neu mit Leben gefüllt zu werden. Gesagt – getan: nach der konzeptuellen Zusammenstellung der Geräte und Stationen war klar, wie die Einrichtung architektonisch in den Reinsberger Park in Schönberg eingepasst werden sollte. Der fitalPARC verbindet zwei Spazierwege. Die Umsetzung war rekordverdächtig: Von der Planung bis zur Eröffnung vergingen gerade einmal fünf Monate.

Inzwischen hat sich die Einrichtung dank der vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten an den verschieden Übungsgeräten als Treffpunkt und Begegnungsstätte etabliert und verstärkt generationsübergreifend das soziale Miteinander. Viele Einwohner Schönbergs nutzen bereits das bürgernahe Angebot zum Training von Kraft und Koordination, alleine oder in der Gruppe.

Da vorwiegend Holz als regionaler Werkstoff in dieser Einrichtung verbaut wurde, fügt sich das Objekt hervorragend in die Umgebung ein. Der Park ist täglich geöffnet, so dass die Anlage jederzeit zum Training unter freiem Himmel genutzt werden kann. Jeden Mittwochabend findet etwa ein betreutes Training gegen eine Gebühr von EUR 4,00 statt.

„Im Nachgang kann ich sagen: eine hervorragende Wahl, den fitalPARC für Bürgerinnen, Bürger und Besucher hier aufzustellen. Die Resonanz: sehr gut!“, bestätigt Bürgermeister Pichler.